Persönliche Beratung steht hoch im Kurs

Berufskolleg informiert Interessenten über vielfältige Bildungsgänge. Lehrer zeigen künftigen Schülern passende Möglichkeiten auf.

Zahlreiche Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufen aus der gesamten Städteregion (und darüber hinaus) besuchten am Samstag das Eschweiler Berufskolleg, das sich zum Tag der offenen Tür von seiner besten Seite zeigte. Allerdings: den an solchen Tagen üblichen „Schauunterricht“ suchte man hier vergebens. „Wir haben festgestellt, dass die Nachfrage nach persönlicher Beratung bei den Schülern und Eltern größer ist“, so Schulleiter Thomas Gurdon. So standen im ganzen Gebäude, welches den vielen Gästen frei zugänglich war, Lehrkräfte zur individuellen Beratung der Schüler zur Verfügung.

Beratung
Beratung steht hoch im Kurs: Lehrerin Lena Bielefeld (2.v.r) informierte gemeinsam mit ihrem Kollegen Stephan Ottersbach (r.) über die vielen Angebote des Berufkollegs Eschweiler. Foto: Timo Müller

Schon jetzt Anmeldungen

So bietet das Kolleg in den drei Bereichen „Wirtschaft und Verwaltung“, „Gesundheit, Erziehung und Soziales“ und „Technik und Naturwissenschaften“ ein Jahr der Ausbildungsvorbereitung an, in der der Hauptschulabschluss der neunten Jahrgangsstufe, falls nicht schon vorhanden, erworben werden kann.

Dieser ist dann sogleich auch Voraussetzung für die Berufsfachschule 1, die den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und eine berufliche Grundbildung zum Ziel haben.

Die Berufsfachschule 2 setzt dann diesen Hauptschulabschluss voraus, Ziel ist nach einem Jahr die Fachoberschulreife, mit der die Schüler dann die zweijährige Berufsfachschule im Bereich Wirtschaft und Verwaltung (Höhere Handelsschule) oder Elektrotechnik (HöTech) besuchen können, um dann ihre Fachhochschulreife zu erwerben.

Doch bei den vielen Beratungsgesprächen, die an diesem Tag in der Schule geführt wurden, blieb es nicht. So meldeten sich bereits am Tag der offenen Tür zahlreiche Schüler am Berufskolleg an. Wer sich noch nicht sicher war, kann auch noch in den Unterricht reinschnuppern. Nach Absprache ist dies nämlich an regulären Unterrichtstagen möglich.

Die Anmeldung am Berufskolleg Eschweiler ist für Vollzeitschüler während des ersten Anmeldefensters noch bis Freitag, 26. Februar möglich, jedoch können sich die Schüler auch während des zweiten Anmeldefensters, von Montag, 2. Mai, bis Freitag, 1. Juli für das neue Schuljahr anmelden. Der Anmeldezeitraum für die Berufsschule endet am Montag, 31. Oktober.

Mehr Informationen erhalten Interessenten telefonisch unter 02403/ 60970 oder im Internet unter www.bk-eschweiler.de.

Quelle: Eschweiler Zeitung vom 1. Februar 2016