500 bunte Pakete, prall gefüllt mit Liebe und Geschenken

Von unserer Zeitung unterstützte Weihnachtskisten-Aktion der Tafel stößt auch in diesem Jahr wieder auf breite Resonanz

Was für ein imposantes Bild! Karin Schmaling, Vorsitzende der Eschweiler Tafel, strahlte gestern Nachmittag wie ein Weihnachtsengel. Aus gutem Grund, denn bereits am frühen Nachmittag stapelten sich die Weihnachtskisten in der Pfarrkirche St. Marien Röthgen. Schmaling und ihre 14 Mitstreiter hatten die Pakete ordentlich auf den Kirchenbänken aneinander gereiht. Die Indestädter hatten wieder bunt gemischte Pakete gepackt, um bedürftigen Menschen das Weihnachtsfest zu versüßen. Nicht nur Firmen und Schulen (die Grundschulen Weisweiler und Bohl, die Realschule, die Gesamtschule und das Berufskolleg) hatten kräftig gesammelt, auch Familien hatten allerhand Leckereien eingekauft und sie zur Sammelstelle getragen. „Im vergangenen Jahr waren es – wegen des Flüchtlingsstromes – nahezu 650 Kisten. In diesem Jahr werden es nicht mehr ganz so viele werden“, meinte Karin Schmaling. „Wir sind aber hoch zufrieden und können den derzeitigen Bedarf auch mit gut 500 Kisten gut abdecken. Wir freuen uns vor allen Dingen auch darüber, wie liebevoll die meisten Kartons gepackt sind“, lobte Schmaling.

„Weihnachtskisten
Die Weihnachtkistenaktion der Eschweiler Tafel war wieder erfolgreich. Rund 500 Kisten, prall gefüllt mit haltbaren Lebensmitteln und Süßigkeiten, stapelten sich in der Pfarrkirche St. Marien. Die Eschweiler Tafel verteilt sie nun an bedürftige Menschen. Foto: I. Röhseler

Die nahezu 500 Weihnachtskisten waren allesamt prall gefüllt mit unterschiedlichen Konservendosen, Kaffee, Wein, Keksen, Weihnachtssüßigkeiten, Nudeln, Reis und vielen leckeren Sachen mehr. Manche Spender hatten sogar Weihnachtsdeko, Tannengrün, Kerzen und selbst gemalte Bilder dazugelegt. Auch über Spielsachen dürfen sich Familien mit Kindern freuen.

Quelle: Eschweiler Zeitung vom 20. Dezember 2016