Ruhestand Rolf Schmitz

Es war eine außergewöhnliche Dienstbesprechung, die Schulleiter Thomas Gurdon anberaumt hatte. Eine mit Wehmut, denn es galt, Abschied zu nehmen: Rolf Schmitz, 33 Jahre lang Hausmeister und gute Seele des Berufskollegs Eschweiler, ging in den Ruhestand (Foto unten rechts). „Er könnte viele Geschichten davon erzählen, wie sich Lehrer verhalten, wenn sie nicht vor der Klasse stehen. Denn auch für Ingenieure kann ein Kopierer manchmal ein Buch mit sieben Siegeln sein“, plauderte der Schulleiter aus dem Nähkästchen. In solchen und unzähligen weiteren Fällen war der ehemalige Verbandsligafußballer von Jülich 10, der heute gerne ausgedehnte Fahrrad- und Skitouren unternimmt, stets zur Stelle. Weitere Anekdötchen hatten Lehrer Hans Clermont und der stellvertretende Schulleiter Christoph Happe parat, bevor Rolf Schmitz gemeinsam mit seiner Frau Agathe auf der Ruhestandsbank Platz und den Dank der gesamten Schulgemeinschaft entgegennahm. Foto: Andreas Röchter

Rolf Schmitz
Rolf Schmitz gemeinsam mit seiner Frau Agathe auf der Ruhestandsbank


Quelle: Eschweiler Nachrichten vom 19. März 2015