Unachtsamtkeit kostet Kata-Duo das Finale

Denkbar knapp verpassten Jörn Stermann-Sinsilewski und Volker Degenhart das Finale der Judo-Kata-Weltmeisterschaften in Amsterdam. Das Kata-Team aus Eschweiler scheiterte in der Vorrunde, die mit ehemaligen und aktuellen Medaillengewinnern von Welt-und Europameisterschaften gespickt war. Eine Unachtsamkeit am Ende ihrer Demonstration fiel dreien der fünf Wertungsrichter auf. So blieb nur ein Top Ten Platz und das Finale der letzten Sechs wurde verpasst. Acht magere Punkte fehlten sogar nur zum Sieg der Vorrunde.

Judo-Kata-Weltmeisterschaften
Judo-Kata-Weltmeisterschaften

 

Quelle: Eschweiler Zeitung vom 29. September 2015