„Irgendwie durchwurschteln“ ist der falsche Weg

Die Lehrerin und Ausbilderin Dagmar Ahmad und Anti-Gewalttrainerin Mona Oellers fordern eine intensivere Beschulung von Flüchtlingskindern

Wir schaffen das! Oder: Schaffen wir das? Das eine oder auch vermehrt das andere hört man im Zusammenhang mit den Herausforderungen, die die täglich wechselnde Zahl von Flüchtlingen den Kommunen stellt. Der Schulbesuch von schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen gehört ohne Frage dazu. Ist erst einmal ein Platz gefunden, fangen die Mammutaufgaben aber erst an, mit denen Schulen und Lehrer im Moment noch ziemlich allein dastehen: Verunsicherung der Kinder durch die fremde Sprache, Schlafstörungen und Konzentrationsschwächen durch Traumatisierungen, aber ebenso mehr als 100 Prozent Motivation.

Weiterlesen

Unachtsamtkeit kostet Kata-Duo das Finale

Denkbar knapp verpassten Jörn Stermann-Sinsilewski und Volker Degenhart das Finale der Judo-Kata-Weltmeisterschaften in Amsterdam. Das Kata-Team aus Eschweiler scheiterte in der Vorrunde, die mit ehemaligen und aktuellen Medaillengewinnern von Welt-und Europameisterschaften gespickt war. Eine Unachtsamkeit am Ende ihrer Demonstration fiel dreien der fünf Wertungsrichter auf. So blieb nur ein Top Ten Platz und das Finale der letzten Sechs wurde verpasst. Acht magere Punkte fehlten sogar nur zum Sieg der Vorrunde.

Weiterlesen

„Wir brauchen dringend Unterstützung“

Städteregion will zur Flüchtlingsbetreuung in Berufskollegs 9,5 Stellen schaffen. Finanzieren kann sie diese nicht. Appell an Kraft.

Die Angelegenheit ist dringend. So dringend, dass Helmut Etschenberg einen Brief an Ministerpräsidentin Hannelore Kraft geschrieben hat. Die Kernbotschaft des Städteregionsrates fällt deutlich aus: „Ich möchte an Sie persönlich appellieren, der Städteregion Aachen zusätzliche Ressourcen für weitere Schulsozialarbeit zur Verfügung zu stellen.“

Weiterlesen

64 Vereine freuen sich über 66 000 Euro der Sparkasse

Spende stammt aus der Lotterie des Kreditinstituts. Bürgermeister Bertram mahnt, das Ehrenamt nicht zu überfordern.

Was wäre Eschweiler ohne seine Vereine, die in quasi jedem Bereich des öffentlichen Lebens aktiv sind und in denen zahlreiche ehrenamtlich tätige Menschen einen nicht zu unterschätzenden Anteil daran haben, die Indestadt zu einem lebens- und liebenswerten Wohnort zu machen. Am Dienstagabend war es nun an der Zeit, den Verantwortlichen vieler Vereine nicht nur Dank auszusprechen, sondern ihnen auch konkrete Hilfe zukommen zu lassen: Die Verantwortlichen der Sparkasse Aachen hatten in die Geschäftsstelle Marienstraße eingeladen, um 64 Vereinen Spenden in Höhe von insgesamt 66 000 Euro, die aus Zweckmitteln der Sparkassen-eigenen Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“ stammen, zu überreichen.

Weiterlesen

Was dem Kolleg fehlt, sind Sozialarbeiter

Hätte Berufskollegleiter Thomas Gurdon die, würde er mehr internationale Förderklassen einrichten. FDP-Expertin Schmitz zu Besuch.

Es war eine Premiere: Erstmals seit Beginn seines Wirkens am Berufskolleg Eschweiler durfte Schulleiter Thomas Gurdon eine Landespolitikerin in seinem Büro begrüßen, zu deren hauptsächlichen Themen die Schulpolitik zählt. Ingola Schmitz, seit 2012 Landtagsabgeordnete der FDP und Sprecherin für berufliche Aus- und Weiterbildung ihrer Fraktion, verschaffte sich in Begleitung der wissenschaftlichen Mitarbeiter Rudi Frischmuth und Ilona Folsche während ihres eineinhalbstündigen Besuchs ein Bild von der Bündelschule, an der momentan 118 Lehrer rund 2500 Schüler aus nahezu 40 Nationen in den unterschiedlichsten Bildungsgängen unterrichten. Im engagiert geführten Gespräch zwischen zwei Lehrern, Ingola Schmitz unterrichtete vor ihrem Einzug in den Landtag als Oberstudienrätin am Europagymnasium in Kerpen, wurden zahlreiche schulpolitische Themen diskutiert.

Weiterlesen