Da rücken eben alle zusammen

Die Sporthallen an der Jahnstraße und am Berufskolleg dienen als Flüchtlingsunterkünfte. Stadt: Vereine und Schulen zeigen Verständnis für eingeschränkte Trainingszeiten. Ausgefeilte Ersatzkonzepte.

Mindestens 400 kommunale Sporthallen in Nordrhein Westfalen werden bis Jahresende für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt und stehen deshalb dem Vereins- wie auch dem Schulsport nicht zur Verfügung. Dies prognostiziert der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes NRW, Dr. Bernd Jürgen Schneider. Er weist darauf hin, dass vor allem Sportarten wie Handball und Tischtennis unter Problemen zu leiden hätten – Sportarten, die zwingend auf Hallen angewiesen seien.

Weiterlesen

Terrormorde von Paris lösen viele Diskussionen aus

Wie geht das Berufskolleg mit den Sorgen und Ängsten seiner 2500 Schüler um? Gurdon: Wir stellen uns allen Fragen und Vorwürfen.

„Wir weichen keiner Diskussion aus!“ Thomas Gurdon, Schulleiter des Berufskollegs (BKE) an der August-Thyssen-Straße, sieht sich und seine Kollegen durch unser gestriges „Tagebuch“ ins falsche Licht gerückt. Dort hatten wir ihn sinngemäß mit dem Satz zitiert, es sei den Lehrern freigestellt, die Terrorakte von Paris zum Unterrichtsthema zu machen oder nicht, weil es an der Schule viele Jugendliche gebe, die dazu eine etwas andere Meinung haben.

Weiterlesen

Ehemalige Handelsschüler schwelgen in Erinnerungen

Vor 40 Jahren feierten sie zusammen ihren Abschluss an der ehemaligen Eschweiler Handelsschule an der Gartenstraße. Nun trafen sich sechs von ihnen im Gasthaus Lersch, um das Jubiläum gemeinsam zu feiern, in Erinnerungen zu schwelgen und sich in gemütlicher Runde das Neueste zu berichten. Einige der Klassenkameraden hatten extra alte Bilder aus der gemeinsam durchlebten Zeit mitgebracht, die mit Begeisterung herumgereicht und betrachtet wurden und für viel gute Laune sorgten. Das weckte natürlich noch einmal umso mehr die Erinnerungen an die gemeinsame Zeit auf der Handelsschule. „Wir treffen uns alle fünf Jahre“, berichtete Anne Werner, die sich schon seit jeher für die Organisation der Treffen verantwortlich zeigt. So verlebten die Ex-Handelsschüler einen schönen Abend in geselliger Runde.

Weiterlesen

Schüler freuen sich, helfen zu können

Sporthalle des Berufskollegs bereit für die Aufnahme von bis zu 200 Flüchtlingen. Schüler bieten ihre Dienste als Dolmetscher an.

Heute sollen sie kommen. Oder morgen. Genaues weiß noch niemand. Auch nicht, wie viele es sein werden. Aus welchen Nationalitäten sich die Gruppe zusammensetzt. Ob Familien mit Kindern dabei sind.

Weiterlesen

Halle des Berufskollegs wird zum Obdach auf Zeit für 150 Flüchtlinge

Städteregion muss weitere 500 Flüchtlinge aufnehmen. 150 davon kommen nach Eschweiler. Die Stadt wird für die Betreuung der Menschen nicht herangezogen.

146 Flüchtlinge warten derzeit in der Sporthalle Jahnstraße darauf, eine neue, sichere Heimat zu finden. Jetzt machen sich weitere 150 Flüchtlinge auf den Weg nach Eschweiler. Am Montagabend sollen sie zur Erstaufnahme die Sporthalle des nahen Berufskollegs beziehen.

Weiterlesen